Beiträge

b2b_vertriebs_kongress

Der 1. B2B-VERTRIEBSKONGRESS – 25. September – Wien

Ständig unter Druck, aufgerieben zwischen Umsatzzielen und dem Kundenwunsch nach hohen Rabatten, zum Teil schwer erklärbare Produkte und eine anspruchsvolle Zielgruppe. Der B2B-Vertrieb ist die Königsdisziplin der Investitionsgüterbranche und fordert Know-how, Ehrgeiz und Leidenschaft für technische Themen. Der erste B2B-Vertriebskongress bietet ein Forum zum Netzwerken, gibt Inputs und Erfolgsstrategien.

Am 25. September veranstalten die WEKA-Industriemedien gemeinsam mit der VÖVM den ersten B2B-Vertriebskongress für Vertriebsmanager, Vertriebsleiter und Verkaufsleiter in Wien. Der Kongress findet im neu eröffneten Novotel Wien Hauptbahnhof, mitten im Quartier Belvedere, statt. Nationale und internationale Vertriebsprofis sprechen über ihre Geschäfte, Kniffe, Tricks & Strategien. Treffen Sie außerdem rund 200 Geschäftsführer und Vertriebsleiter und tauchen Sie in die Welt des B2B-Sales ein.

  • „60 Seconds to Success“: Um 12:15 Uhr sind wir mit einem kurzen Impuls-Vortrag gemeinsam mit unserem Partner easyconsult auf der Bühne. Für easyconsult ist CRM-Beratung mehr als die bloße Einführung eines CRM-Systems. easyconsult bietet Ihnen ganzheitliche Lösungen, die Ihre Kundenbeziehungen gleichzeitig einfacher und erfolgreicher machen. Welchen Einfluss hat CRM auf den Erfolg im Vertrieb? Das durchschnittliche vertriebliche Produktivitätssteigerungspotenzial liegt branchenübergreifend bei 40%. Great Sales Force® hat es sich zum Ziel gesetzt, dieses Potenzial zu realisieren und somit Unternehmen auf Ihrer Reise von ‚Good to Great‘ zu begleiten. Mit der speziellen, eigens entwickelten Great Sales Force® Analysemethodik werden vorab der Status-Quo Ihres vertrieblichen Umfelds, Ihr Produktivitätssteigerungspotential, sowie die zentralen Erfolgsfaktoren ermittelt. Anschließend begleiten wir Ihr Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung der daraus resultierenden Maßnahmenpakete, um eine nachhaltige Optimierung und Wertschöpfung sicherzustellen.
  • Unser Partner „Menschen im Vertrieb“ wird auf diesem Event eine Breakout-Session zum Thema „Recruiting im Vertrieb“ veranstalten.

Wir freuen uns, Sie bei dem 1. B2B-Vertriebskongress am 25. September 2018 begrüßen zu dürfen. Bei Interesse an Tickets kontaktieren Sie uns unter marketing@greatsalesforce.com.

Zum Kongress: https://b2bvertriebskongress.at/ 

salesleaders

SALESLEADERS Event 2016: Impressionen – Touch Downs und Impulse für Ihren Vertrieb

Der Top Vertriebs Event 2016

 

Am 18. November 2016 war es endlich wieder so weit: Der Top Vertriebs-Event SALESLEADERS 2016 ging in der Pyramide in Vösendorf über die Bühne. Sieben Top-Speaker lieferten wertvolle Impulse in motivierenden Impulsvorträgen:

  • Monika Matschnig
  • Martin Limbeck
  • Andreas Buhr
  • Alexander Hartmann
  • Jörg Löhr
  • Harald Psaridis
  • Thomas Geierspichler

Gemeinsam mit unseren Partner zeigten wir auf unserem Messestand was American Football und Vertrieb gemeinsam haben. Unsere Foto-Gallerie zeigt, wie hautnah es möglich war American Football live zu erleben. American Football kennt man als einen Sport, der neben Kraft und Schnelligkeit auch Teamwork, Strategie und Kommunikation in beeindruckender Weise kombiniert. Wie kann man die Erfolgsfaktoren aus dem Sport auf Ihr Unternehmen und Ihre Vertriebsmannschaft transferieren?

In der Great Sales Force Area konnten wir in vielen Gesprächen unseren Besuchern erläutern, wie wir auf sportliche Art und Weise die Reise von „Good to Great“ im Vertrieb begleiten. Neben der Great Sales Force Survey als Tool für die Vertriebsanalyse haben unsere Partner folgende Fokus-Themen diskutiert:

  • Recruiting: Haben Sie an allen Positionen die richtigen „Spieler?
  • Training: Trainieren Sie bereits wie im Sport: fordernd, messbar und wiederholend.
  • CRM und Tools: Haben Sie das richtige „Equipment“, um erfolgreich zu sein?
  • Strategie, Planung, Organisation: Haben Sie ein „Playbook“ für das erfolgreiche Zusammenspiel im Team?
 
easyconsult
epunkt
klink
perfact_training

Freitag, 18. November 2016, 09:00 Uhr

Austria Trend Eventhotel Pyramide
Parkallee 2, A-2334 Vösendorf

fussball_tore_im_vertrieb

Der Vertriebsleiter als Teamchef: Säulen des Erfolgs im Vertrieb.

Der Ball rollt wieder in den Stadien. Das Flutlicht der Flatscreens, Tablets und Beamer bringt die Herzen der Fußball Fans weltweit zum Leuchten.

Die Vereinigung der Österreichischen Vertriebsmanager (VÖVM) hat zur Einstimmung auf die Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich ins Autohaus DENZEL, Graz geladen.  Volles Haus. Anpfiff war am 9. Juni um 19:00 durch Mag.(FH) Michael Baumgartner, Präsident des VÖVM. Danach startete die erste Halbzeit des Abends. Gespannt lauschte das Fachpublikum  den Ausführungen von Werner Gregoritsch, Österreichischer U-21 Fußball-Nationalteam-Trainer.

Wie kann man die Erfolgsfaktoren aus dem Fußball auf ein Unternehmen und dessen Vertriebsmannschaft transferieren?

Werner Gregoritsch fesselte das Publikum mit Anekdoten und Erfahrungsberichten aus seiner Erfolgskarriere als Trainer. Wie kann man Fußball-Erfolgsstrategien für eine Performance-Steigerung einer Vertriebsmannschaft nutzen? Ein Fußball-Team aus unterschiedlichsten Charakteren zusammenzuhalten verlangt enorme Führungsqualität.

Im Fußball unterscheidet Werner Gregoritsch diese Spieler-Typen:

  • Die KünstlerZauberer: als kreative Techniker.
  • Die Krieger:  furchtlos, selbstkritisch.
  • Die Facharbeiter: solide, verlässlich, bodenständig.
  • Die Schachspieler: Strategen, Denker – die das Spiel lesen.

Was können Unternehmen daraus lernen? Auf die Frage, ob es diese unterschiedlichen (und vielleicht sogar ähnlichen Typen) auch innerhalb eines Vertriebsteams gibt, folgte Schmunzeln und zustimmendes Nicken im Publikum. All diese unterschiedlichen Spieler-Typen sind wichtig –  auch im Vertrieb –  wenn Sie gemeinsam für den Erfolg als Team zusammenwirken.

In kaum einer Sportart ist der Team-Spirit so wichtig wie im Fußball. Teamstärke siegt gegenüber individueller Stärke: „Es gibt keine besonderen Teams, es gibt nur Teams, die Besonderes leisten.“  Aufgabe des Verkaufsleiters ist es, seine Mitarbeiter nicht nur zu fordern, sondern auch zu fördern. Gerade das Fördern stellt eine besondere Herausforderung für Führungskräfte dar, weil es schwierig ist, gleichzeitig der disziplinäre Vorgesetzte und der wohlmeinend fördernde Teamcoach zu sein: Die „natürliche Autorität“ eines Trainers bzw. Vertriebsleiters ist gefragt.

Speziell bei jungen Spielern sei es wichtig, dass Sie „ein klares Gerüst an Werten haben“. Werner Gregoritsch setzt stark auf die Eigenverantwortung der Spieler von morgen und motiviert Sie mit seiner grenzenlosen Begeisterung für den Sport: „Du kannst in anderen nur entzünden, was in dir selber brennt.“ Vertriebsleiter müssen brennen, hinter den Zielen und Produkten stehen und die Vertriebsmitarbeiter begeistern.

Die 4 Säulen des Erfolges im Fußball:

erfolg_fussball_vertrieb

Der Great Sales Force Survey als Online-Befragung der Stürmer

Wie ein Vertriebsteam die eigenen Stärken und Schwächen identifizieren kann und Benchmarking mit anderen Unternehmen beitreiben kann, war das Thema in der zweiten Halbzeit des Abends. Klaus Kümmel, Chef-Analytiker von Great Sales Force präsentierte in seiner Keynote, wie mit der Great Sales Force Survey Vertriebsteams strukturiert und mit geringen Aufwand analysiert werden können.

Die Analyse des Spielaufbaus – die Zusammenarbeit des Vertriebs mit anderen Abteilungen – ist durch unternehmens-individuelle Fragen Teil der Great Sales Force Survey. Punktgenaue Maßnahmen nach Durchführung der Analyse führen zu mehr Toren bzw. Abschlüssen durch z.B. weniger Fehlpässe zwischen Innendienst und den Stürmern. Der Great Sales Force Survey hilft Vertriebsverantwortlichen herauszufinden, an welchen Stellen die Produktivität wie gesteigert werden kann.

Der Vertrieb als Speerspitze des Unternehmens: Bei Erfolg stehen die Stürmer im Rampenlicht, bei Misserfolg werden sie zur Zielscheibe von Speeren.  Immer mehr Vertriebsleiter setzen auf den Great Sales Force Survey in Ihrer Trainerarbeit – mit dem Ziel auf der Reise von „good to great“ im Vertrieb voran zu schreiten.

Nach der Analyse ist vor dem nächsten Spiel

Für die Umsetzung von Trainingsinitiativen im Vertrieb bietet der Great Sales Force Partner „Menschen im Vertrieb“ einen Dreiklang aus: Recruiting, Training, Consulting und beschäftigt sich ausschließlich mit Menschen im Vertrieb.  Der Vertriebsleiter – als Teamchef – kann so auf individuelle Vertriebs- und Verkaufstrainings setzen, die dank der Analyse punktgenau eingesetzt werden können.

german_crm_forum_2016_10

Customer Engagement & Customer Experience Management: Digitalisierung und „der neue Kunde“?

Am 16. und 17. Februar fand das German CRM Forum in München statt. Die Veranstaltung ist seit Jahren die größte CRM-Konferenz im deutschsprachigen Raum und damit der relevanteste Treffpunkt für CRM-Verantwortliche. Rekordbesuch: 300 CRM-Experten waren 2016 dabei. Thematisch wurde ein köstlicher Cuvée aus alten und neuen Wein serviert und viele spannende Vorträge, Praxisberichte und Diskussionen.

Die CRM Trends 2016

Big-Data, Integration und digitale Transformation prägen alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft immer schneller und umfassender. Besonders Revolutionär ist der Verwendung des Hype-Begriffs „Digitaler Wandel“ nicht mehr, aber beim Status Quo in Praxis sehen viele Experten noch einen großen Nachholbedarf und Potential.

Nils Hafner bringt die CRM Trends in seiner Keynote auf diese Punkte: CRM und Benchmarking sind die weltweit wichtigsten Management Tools. CRM erreicht das Plateau der Produktivität. Alles was digitalisiert werden kann, wir digitalisiert werden. Weitere Details zu CRM Trends 2016 unter: Hafner on CRM Trends 2016

Wie menschlich muss es denn noch sein für den „neuen Kunden“?

Die Zukunft der Kundenbeziehung wird vor allem durch zwei Dimensionen geprägt sein. Digital und menschlich. Die Helden des Customer Experience Managements finden das richtige Gleichgewicht zwischen Mensch und Technik. Eine zentrale Frage: Für welche Touchpoints auf der Customer Journey entstehen neue Erwartungshaltungen in Bezug Kanal, Geschwindigkeit und Bedarf an Menschlichkeit. Sind es Roboter die beispielsweise Call Center Anfragen übernehmen können? Im Banking Bereich sind es zunehmend Community Banking, Chat- und Video-Beratung, die gewünscht und angeboten werden. Dr. Elmar Stenzl (Sopra Steria) präsentierte neun Handlungsfelder für einen erfolgreichen Wandel der Bankberatung.

Big Datenchaos der Jäger und Sammler. E-Mail Marketing lebt noch.

Der klassische, offline Vertriebsprozess wird zur Multi-Channel Anstoßkette, aber wie ist es möglich einen Interessenten über alle Kanäle zu verfolgen? Eine große Herausforderung dabei ist es jedenfalls immer noch die unterschiedliche Datenquellen in einen „golden record“ zu konsolidieren, Datensümpfe trocken zu legen und alte Datenbaustellen abzuschließen. Die richtige Qualität der relevanten Daten im Stamm halten, ansonsten droht die alte Gleichung: Shit in, shit out. Wir ertrinken in Daten und dursten nach Wissen: Die besten Daten (seien Sie noch so BIG und Garagen gepflegt) sind nur begrenzt wertvoll, wenn nicht die richtigen Aktion daraus abgeleitet werden.

Zum Beispiel über das gute, alte E-Mail Marketing: es  ist immer noch nicht für tot erklärt worden am German CRM Forum. Warum? Rabbit emarketing nennt diese Gründe: „Zugang, Push, Trigger, Targeting“! Der Zugang ist gewährleistet da E-Mail immer noch einer der führenden Dienste in Verbreitung und Nutzung ist und per Push bei der Zielperson ankommt – man muss nicht auf eine Abholung hoffen. Trigger & Targeting: Wem, was, wann?  Entscheidend ist nach wie vor die inhaltliche Relevanz der E-Mail. Tipp: Mit einfachen Trigger- und Content-Strecken starten und sich warm laufen. Die E-Mail Kommunikation höflich, zuvorkommend und persönlich gestalten.

Aber was ist dieses „Customer Engagement“ eigentlich?

Es ist der persönliche Einsatz von Kunden aus Verbundenheit. Im digitalen Kontext agiert Technologie als Enabler: Kunden bekommen Plattformen, auf denen Sie Feedback und Ideen einbringen können. Loyale Kunden bringen sich ein oder sind sogar als externe Service-Mitarbeiter tätig.

Social CRM 2016 – Allmacht, Alltag oder Albtraum?

Sehr erfrischend und humorvoll präsentierte Robert Seeger (Geschäftsführer, Agentur für Kommunikationskunst, Wien)  die Trends im Bereich Social CRM: Was kommt, was geht, was bleibt? Durchsetzen als Erfolgsfaktoren werden sich: Liebe, Aufmerksamkeit, Autorität. Im englischen heiß es „to pay attention“ – es gilt die Aufmerksamkeit als wertvolles Gut zu verstehen und sie sich zu verdienen.

Great Sales Force Case Study: Vertriebsmitarbeiter als Customer Experience Manager

Eine Zutat des Erfolgsrezeptes der Great Sales Force Survey ist es aus Betroffenen Beteiligte zu machen. Vertriebsmitarbeiter verfügen über wertvolles Wissen, das selten strukturiert abgefragt wird und somit dem Management/Vorstand nicht als Entscheidungsgrundlage vorliegt.

Uwe Stadlbauer: Praxisbericht von HEROLD am German CRM Forum 2016

Uwe Stadlbauer: Praxisbericht von HEROLD am German CRM Forum 2016

HEROLD ist die digitale Transformation von einem „Telefonbuchdrucker“ zu einem innovativen, digital-gewandelten Unternehmen  gelungen.  Die Konstante bei Herold: Erfolgreiches Vertriebsunternehmen. Das Leitmotiv : Gut bleibt, wer besser wird! HEROLD challenged sich mit den „world class“- Great Sales Force Benchmarkdaten. Zur Analyse des Vertriebs setzte Herold erstmals 2013 auf den Great Sales Force Survey. Die Erkenntnisse dadurch haben seither geholfen, sich von hohen Niveau startend ständig zu verbessern. Von den Ergebnissen der Great Sales Force Survey wurden Umstrukturierungen, Produktweiterentwicklungen, Trainings- und Schulungsmaßnahmen abgeleitet, um Produktivitätspotentiale im Vertrieb zu realisieren. Durch die Folgebefragungen in 2014 und 2015 wurde der Erfolg dieser Maßnahmen in unterschiedlichen Dimensionen messbar.

crm_forum_great_sales_force_case_study2

Vortragsunterlagen HEROLD

Kontaktieren Sie uns bei Interesse an der Präsentation von HEROLD vom German CRM Forum:

 

So klingt CRM

Eine spannende Case Study hat auch Johan Giesberts von Sennheiser vorgetragen: „So klingt CRM“ und so macht man eine internationale Implementierung von CRM im Vertrieb richtig. Rasche Einführung in wenigen Monaten, Sponsorship und Projektleitung organisatorisch im Vertrieb angesiedelt, Fokus auf Einfachheit und viel Nutzenkommunikation an die Anwender gekoppelt mit klaren Vorgaben, wie das neue CRM zu nutzen ist.

Video Impressionen vom German CRM Forum 2016

Ausblick

Wir freuen uns auf das 7. German CRM Forum am 21./ 22. Februar 2017 in München.

 

German CRM Forum 2016 – „Creating Customer Value“

crm_standardbannerOb digitale Transformation, Omnichannel, Datensicherheit oder Customer Experience – der neue Kunde und die neue Kundin bestimmen die Handlungsfelder im CRM. Die Trends im Kundenmanagement und Beziehungsmarketing bieten große Chancen, beinhalten auf der anderen Seite aber auch beachtliche Herausforderungen.

Mit über 200 Teilnehmenden ist das German CRM forum seit Jahren die größte CRM-Konferenz im deutschsprachigen Raum. 

Das German CRM Forum geht unter dem Motto „Creating Customer Value“ in die nächste Runde. Sieben Keynote-Vorträge und zwanzigmal Praxis pur machen das Forum 2016 aus.

16./17. Februar 2016 – München

Internationale Keynote-Vorträge, 20 Best Practice Beispiele sowie exzellente Networking-Möglichkeiten werden das forum für Kundenmanagement und Beziehungsmarketing auch 2016 prägen. Ein Mix aus Vorträgen, Diskussionen, Best Practice-Beispielen und moderierten Fragerunden sorgen für ein praxisnahes Programm. Ob bei den Mittagessen, am Abend oder bei den „1:1-Gesprächen“, das forum bietet vielfältige Möglichkeiten zum gezielten Networking und für den fachlichen Austausch.

Neben dem Programm im Plenum umfasst das Forum vier parallele Praxisforen

  • Hot Topics
  • B2C Schwerpunkt
  • B2B Schwerpunkt sowie
  • Implementierung & Transformation

Great Sales Force Case Study: „Vertriebsmitarbeiter als Customer Experience Manager“

Am 17.2.2016 um 12:15 Uhr gibt es ein einen Vortrag von Uwe Stadlbauer (Mitglied der Geschäftsleitung, HEROLD Business Data GmbH) zu einem sehr spannenden Thema: Wie bringt man die PS erfolgreich am POS? Erfolgsfaktoren und Potenziale!

Zielgruppe der Konferenz

Das German CRM Forum richtet sich an alle, die als Entscheider und Führungskräfte mit CRM zu tun haben:

  • Leiter CRM, Kundenmanagement, Marketing, Services, Vertrieb
  • Business Development, CRM-Projektleiter, Daten-Manager
  • Geschäfts- und Unternehmensleitung
  • CRM-Hersteller, -Integratoren und Berater

Vertriebsproduktivität im Privatkundengeschäft: neue Wege zur Analyse, Bewertung und Umsetzung

Am 13. November 2015 luden wir gemeinsam mit dem FMVÖ zu einem Financial Breakfast ins Café Landtmann ein. Nach der Begrüßung von Mag. Michael Blin (Vize-Präsident FMVÖ) folgte ein Praxis-Bericht von Dr. Michael Eisenrauch, Mitglied der Direktion der Basler Kantonalbank, zum Einsatz der Great Sales Force Survey bei der Basler Kantonalbank.

Weiterlesen

Digitalisierung - Dietmar Dahmen Show 2015 - Foto: Great Sales Force

Die digitale Revolution ist vorbei

Der  9.10.2015 war jener Tag als Dietmar Dahmen auf der Bühne des Gartenbau-Kinos landete und diese rockte. Schnell und anhaltend eroberte er die Herzen und Ohren der Zuseher, die gefesselt und amüsiert die B2B Fachshow verfolgten. Eine Nachlese zur Dietmar Dahmen Show:

Die digitale Revolution ist bereits vorbei, so der Kernimpuls der Fach-Show für Marketing und Sales Manager. In vielen Bereichen sind Trends schon Realität geworden; Innovation und Adaption sind nun in hoher Geschwindigkeit erforderlich, um nicht von den vorhanden Mitbewerbern oder von neuen Start-ups verdrängt zu werden. Es gilt das Big Picture des eigenen Geschäftes zu fokussieren und hierbei bereit zu sein für den Wandel:  Bei Automobilunternehmen ist das „Mobilität“, statt „Autoherstellung“. Uber ist längst nicht mehr nur eine Taxi-App, sondern ein Logistikunternehmen der neuen Art. Wandel heißt Altes zurück lassen. Wandel macht stark. Täter statt Opfer sein im Business!

Weiterlesen

dietmar_dahmen

Sales und Marketing Zukunfsvisionen: Dietmar Dahmen Show

Am 9.10.2015 findet bereits zum dritten Mal die Dietmar Dahmen Show im Gartenbaukino Wien statt. Neu ist diesmal aber das Programm und das völlig neuartige Konzept der Show. Was bleibt ist der überwältigende Spirit des Top 100 European Speaker Dietmar Dahmen!
Die Fachshow ist der Szenetreff des Jahres für rund 350 Top Marketing & Sales Manager aus der DACH Region.

dietmar_dahmen

Inhalt der Show

In fiktiven vier Semestern erwartet die Besucher umfangreiches Marketing & Sales Fachwissen und reale Business Cases, die direkt und nachhaltig im eigenen Unternehmen angewendet werden können. Digitale Revolution ist vorbei, mobile Devices sind da und jetzt heißt es „Connect or Die“.  Aber wie schafft man es, mit dem Tempo der Innovation mitzuhalten? Antworten, Anregungen, Case Studies, Insights und mitreißende Inszenierungen werden die Teilnehmer zu neuen Ideen anregen und inspirieren! Außerdem erhalten alle Besucher ganz nach dem Motto „University“ ihre persönliche Mitschrift, sowie ein Diplom als Zertifikat für die Teilnahme.  Im Anschluss wird es eine Aftershowparty im Scotch Club geben mit der Möglichkeit auf ein Meet & Greet mit Dietmar Dahmen, sowie einen interessanten Austausch mit der  Marketing & Sales Szene.

Details: www.dd-show.com/a/